Einsätze KW 29/2020

Geschrieben von Harald Schmida am .

Wie nachstehend eine Auflistung der Einsätze, Kalenderwoche 29


Einsatzart: Verkehrsunfall

Datum: 13.07.2020
Uhrzeit: 12.12 Uhr Einsatzende 12.46 Uhr
Einsatzort: Zum Wiesfeld
Anwesend: Polizei

Der Lenker eines PKW und eines Mopeds hatten Zum Wiesfeld einen Verkehrsunfall. Die Unfallstelle wurde abgesichert. Das Moped wurde durch die Feuerwehr geborgen und abtransportiert. Ausgelaufene Flüssigkeiten wurden gebunden und die Unfallstelle gereinigt.

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte:

     
RLF WLF1      

Einsatzart: Technischer Einsatz

Datum: 13.07.2020
Uhrzeit: 15.25 Uhr Einsatzende 16.10 Uhr
Einsatzort: Unterzögersdorf
Anwesend: Feuerwehr Unterzögersdorf

Ein LKW hat bei der Entladung Hydrauliköl verloren. Unterstützung der örtlichen Feuerwehr. Es wird Ölbindemitel aufgebracht und die Fläche gereinigt. 

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte:

     
VFA2 RLF      


Einsatzart: Personen in Notlage

Datum: 16.07.2020
Uhrzeit: 15.53 Uhr Einsatzende 16.30 Uhr
Einsatzort: Bahnhofplatz
Anwesend: Polizei

Ein Personenlift war mit technischem Defekt stehen geblieben. Es befinden sich mehrere Personen in der Liftkabine. Die darin befindlichen Personen werden befreit. Der Lift wird auf seine Funktionalität geprüft. 

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte:

       
Kdo2        

Einsatzart: Verkehrsunfall

Datum: 16.07.2020
Uhrzeit: 17.35 Uhr Einsatzende 18.15 Uhr
Einsatzort: Eduard Rösch Strasse
Anwesend: Polizei

Der Lenker eines Fahrzeuges war in der Eduard Rösch Strasse gegen eine Baustellenabsperrung gefahren. Die Unfallstelle wurde abgesichert. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr geborgen und abtransportiert. Ausgelaufene Flüssigkeiten wurden gebunden und die Unfallstelle gereinigt.

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte:

     
RLF WLF1      


Einsatzart: Technischer Einsatz

Datum: 18.07.2020
Uhrzeit: 10.12 Uhr Einsatzende 12.15 Uhr
Einsatzort: Industriestraße
Anwesend:

Aufgrund des Regens sind 2 Sickerschächte überfüllt und es besteht Gefahr eines Überlaufens in den angrenzenden Keller. Die Sickerschächte werden mittels Unterwasserpumpe ausgepumpt.

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte:

     
HLF1 RLF