GTLF-Fahrdienstübung

Geschrieben von Sebastian Hrdlicka am .

Um ein Feuerwehrfahrzeug lenken zu dürfen sowohl im Einsatz als auch bei einer Dienstfahrt bedarf es einer umfangreichen Ausbildung in Theorie und Praxis. Wir haben deshalb innerhalb der Feuerwehr einen hohen Ausbildungsanspruch an unsere Lenker tragen sie doch im Fall einer Einsatzfahrt große Verantwortung. Sind es wie in vielen Unternehmen interne Dienstanweisungen welche für diesen Bereich wichtige Regelwerke sind. Schlussendlich liegt es dann am Feuerwehrkommando ob dem jeweiligen Mitglied die entsprechende Fahrgenehmigung erteilt wird.

Am Vormittag, den 30. November 2019 schloss die Einsatzmaschinistenausbildungsgruppe (EMAG) 2016 ihre Einschulung auf unseren Löschgruppenfahrzeugen mit Unterweisung auf unserem Großtanklöschfahrzeug (GTLF) ab. Dieser Tag stellte den Abschluss einer breit gefächerten Schulung dar, welche aufgrund unserer vielseitig einsetzbaren Fahrzeuge zahlreiche Übungsstunden umfasst. Da alle Beteiligten diese Leistung in ihrer Freizeit erbracht haben, hat sich diese Ausbildung deshalb über 3 Jahre erstreckt. Inhalt waren zehn Theorie-Module, sechs Praxistage an jedem Löschgruppenfahrzeug und mehrere Kontrollüberprüfungen durch das Feuerwehrkommando.

Beübt wurden unter anderem die Pulverlöschanlage, der verbaute Wasserwerfer auf der Fahrerkabine, der aufsetzbare Wasserwerfer am Fahrzeugdach sowie eine Auffrischung in Sachen Schaum.