TUS Alarm = Einsatz

Geschrieben von Harald Schmida am .


Einsatzart: TUS Alarm

Datum: 29.11.2015
Uhrzeit: 21.45 Uhr Einsatzende 30.11.2015 09.25 Uhr
Einsatzort: Prager Strasse
Anwesend: Polizei, EVN, Rotes Kreuz, Gemeinde

Zu einem TUS Alarm wurde die Feuerwehr Stockerau gegen 21.45 Uhr alarmiert. Tank1 rückt zum Einsatzort aus und beginnt mit der Kontrolle des Objektes. Man ist gerade am anderen Ende des Betriebsobjektes als gegen ca 22.05 Uhr eine Detonation zu hören ist. Die bereits vor Ort befindlichen Einsatzkräfte eilen zum Unglücksort und sehen im nördlichen Teil der Liegenschaft eine durch die Explosion schwer in Mitleidenschaft gezogene Halle. Personen waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Gebäude und es gab auch keine Verletzten. Die Ursache wie es zu dem Unglück kam ist bisher ungeklärt. Umgehend wurden in der Bereichsalarmzentrale Stockerau weitere Kräfte angefordert. Es wurde gemäß Alarmstufenplan B4 ausgelöst. Sukzessive treffen nun weitere Einsatzkräfte im Minutentakt an der Einsatzstelle ein. Es folgt eine Lageerkundung und Koordination der weiteren Tätigkeiten als man gegen ca 22.30 Uhr eine leichte Rauchentwicklung sehen konnte. Vermutlich durch den Wind noch weiter angefacht gab es plötzlich eine Durchzündung des bisher leichten Feuerscheines. Mit Atemschutz ausgerüstet folgte sofort von mehreren Seiten ein umfassender Löschangriff. Zusätzlich wurden auch noch 2 Wasserwerfer eingesetzt. Aufgrund einer möglichen Einsturzgefahr konnte der Löschangriff bisher nur von außen erfolgen. Mittels eines Löffelbaggers wurde dann in weiterer Folge von außen ein Zugang ins innere geschaffen um effizienter löschen zu können. Durch immer wieder aufflammende Glutnester konnte bis in die frühen Morgenstunden kein Brand aus gegeben werden.

Feuerwehr Sierndorf RLF, TLF, MTF 18 Mann
Feuerwehr Oberzögersdorf TLF, KLF 11 Mann
Feuerwehr Unterzögersdorf TLF 10 Mann

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte: 42 Mann
 


Kdo1

Tank1

Tank2

RLF

Drehleiter

VFA2

WLF2

ALC

MTFA1