Einsatzreicher Tag

Geschrieben von Harald Schmida am .


 

Einsatzart: Brandeinsatz

Datum: 16.10.2015
Uhrzeit: 13.40 Uhr Einsatzende 14.23 Uhr
Einsatzort: Dr. Emmerich Czermak Straße
Anwesend: Polizei

Aus einer Wohnung im 2 Stock eines Mehrparteienhauses wird Rauchentwicklung gemeldet. Mit Atemschutz ausgerüstet, verschaffte sich der Löschtrupp Zugang zur betreffenden Wohnung. Es konnte keine Person in der Wohnung vorgefunden werden. Nachdem das Brandobjekt eine Sitzgruppe lokalisiert wurde, konnte diese unter Verwendung der Kübelspritze rasch gelöscht werden. Die Wohnung sowie das Stiegenhaus wurden belüftet. Es folgte eine Kontrolle auf noch verbliebene Glutnester.

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte:

     
Tank1 RLF Drehleiter    

Einsatzart: Verkehrsunfall

Datum: 16.10.2015
Uhrzeit: 16.46 Uhr Einsatzende 17.55 Uhr
Einsatzort: Stockerau/Sierndorf
Anwesend: Polizei, Rotes Kreuz, Notarzt, Christophorus, Feuerwehr Sierndorf

Zum einem schweren Verkehrsunfall ist es heute am späten Nachmittag zwischen Stockerau und Sierndorf gekommen. Die Lenkerin eines PKW war mit Ihrem Fahrzeug von der Straße abgekommen. Das Fahrzeug war danach in einem angrenzenden Acker zum Stillstand gelangt. Entgegen der Alarmierung war die Person nicht im Fahrzeugwrack eingeklemmt. Unterstützung des Rettungsdienstes bei der Rettung der verunfallten Person und Übergabe an die Besatzung des Rettungshubschraubers. Während des Einsatzes war die Straße zwischen Stockerau und Sierndorf gesperrt.

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte:

     
KRF-S RLF      

 


Einsatzart: Verkehrsunfall

Datum: 16.10.2015
Uhrzeit: 16.55 Uhr Einsatzende 17.54 Uhr
Einsatzort: A22
Anwesend: Polizei, Rotes Kreuz

Der Lenker eines PKW hatte mit seinem Fahrzeug auf der A22 in Fahrtrichtung Wien einen Verkehrsunfall. Die Erstversorgung der verletzten Person erfolgte durch den bereits anwesenden Rettungsdienst. Die Unfallstelle wurde abgesichert. Das Fahrzeug wurde durch die Feuerwehr geborgen und abtransportiert. Ausgelaufene Flüssigkeiten wurden gebunden und die Unfallstelle gereinigt.

Feuerwehr Stockerau/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte:

     
Tank1 WLF1